Zeitschrift [di.wan] Berlin: Vom Mittleren Osten bis Berlin

Rich Kids of Teheran – Einblicke in die iranische Elite

Rich Kids of Teheran – Einblicke in die iranische Elite

Der Instagram Account  “Rich Kids of Tehran” zieht seit Wochen Aufmerksamkeit auf sich und wächst – den Betreibern zu schnell.
 

Ein Frauenort

Ein Frauenort

Hier sind Frauen unter sich, Frauen mit den verschiedensten Hintergründen. Sie tratschen, schwitzen, lachen oder joggen an diesem Ort ohne Männer.

Lokal, regional, international – Die verschiedenen Interessen im syrischen Bürgerkrieg

Lokal, regional, international – Die verschiedenen Interessen im syrischen Bürgerkrieg

Interview mit Dr. Muriel Asseburg, Senior Fellow der Forschungsgruppe Naher / Mittlerer Osten und Afrika der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) und Leiterin des Projekts »Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung in der arabischen Welt«

Comics: Nawel Louerrad (Algerien)

Comics: Nawel Louerrad (Algerien)

1. Bild: ” An diesem bestimmten Moment war ich zum Monster geworden”. “Aber einen Augenblick später war ich es nicht mehr.” “Ich bin zwischen den beiden Zuständen hin und her geirrt; ich war zum Nomaden geworden.”

Zum Specialthema Arabische Comics

Zum Specialthema Arabische Comics

Für die neue Ausgabe des [di.wan] fiel die Wahl des Themenschwerpunkts auf Comics, die so bezeichnete Neunte Kunst. Hierfür haben wir eine Auswahl zeitgenössischer arabischer Comics getroffen.

Rich Kids of Teheran – Einblicke in die iranische Elite
Rich Kids of Teheran – Einblicke in die iranische Elite

Der Instagram Account  “Rich Kids of Tehran” zieht seit Wochen Aufmerksamkeit auf sich und wächst – den Betreibern zu schnell.
 

Ein Frauenort
Ein Frauenort

Hier sind Frauen unter sich, Frauen mit den verschiedensten Hintergründen. Sie tratschen, schwitzen, lachen oder joggen an diesem Ort ohne Männer.

Lokal, regional, international – Die verschiedenen Interessen im syrischen Bürgerkrieg
Lokal, regional, international – Die verschiedenen Interessen im syrischen Bürgerkrieg

Interview mit Dr. Muriel Asseburg, Senior Fellow der Forschungsgruppe Naher / Mittlerer Osten und Afrika der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) und Leiterin des Projekts »Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung in der arabischen Welt«

Comics: Nawel Louerrad (Algerien)
Comics: Nawel Louerrad (Algerien)

1. Bild: ” An diesem bestimmten Moment war ich zum Monster geworden”. “Aber einen Augenblick später war ich es nicht mehr.” “Ich bin zwischen den beiden Zuständen hin und her geirrt; ich war zum Nomaden geworden.”

Zum Specialthema Arabische Comics
Zum Specialthema Arabische Comics

Für die neue Ausgabe des [di.wan] fiel die Wahl des Themenschwerpunkts auf Comics, die so bezeichnete Neunte Kunst. Hierfür haben wir eine Auswahl zeitgenössischer arabischer Comics getroffen.

Wie der Diktator in Baku seinen „Sieg“ errang
Wie der Diktator in Baku seinen „Sieg“ errang

Die Wahl vom 9. Oktober 2013 brachte den Menschen in Aserbaidschan eine herbe Enttäuschung. Demokratie und Staat sind das Korruptionsgeschwür nicht losgeworden. Die Perspektiven und die Hoffnung auf einen demokratischen Wechsel im Land wurden erneut verraten.

Mquidech und der algerische Comic
Walou à l’horizon (2003) über einen algerischen Sozialisten, der nach zehn Jahren Koma den Sozialismus nicht wiederfindet.

Über algerische Comics, deren Protagonisten und zeitgeschichtliche Themen vom Kampf der Unabhängigkeit über die Agrarrevolution der 70er, die Öffnung Ende der 80er und den Terror der 90er Jahre bis hin zur Gegenwart …

[di.wan]-Release Party am Samstag, 18. Januar 2014 im Shangl Hangl
[di.wan]-Release Party am Samstag, 18. Januar 2014 im Shangl Hangl

Ihr habt lang gewartet, wir haben lang gebraucht: Die nächste Ausgabe des [di.wan] ist draußen und das soll ordentlich gefeiert werden!!! Und zwar am Samstag, 18. Januar 2014 im Shangl Hangl (Schönstedtstr. 14) ab 21 Uhr. Kommt vorbei und feiert, lest und diskutiert mit uns. Wer keines der gedruckten Exemplare in die Hände bekommt: Die [...]

Allah meets Superman
Crash! Boom! Bang! Islam! Insgesamt 99 Superhelden hat Al-Mutawa mit seinem Team erschaffen.

Sie haben denselben Job wie Superman: Bari, der Schaffende, Noora, das Licht und Aleem, der Allwissende retten im Comic die Welt. Doch während Superman aus den USA stammt und praktisch im Alleingang die Welt von Unheil befreit, sind die drei Teil einer Gruppe von 99 Superhelden

Fußball als globale Sprache: Das Frauen-Fußball-Kultur-Festival Discover Football
Fußball als globale Sprache: Das Frauen-Fußball-Kultur-Festival Discover Football

Acht Teams aus insgesamt acht Ländern: Im Juli 2013 trafen internationale Frauen-Fußball-Teams in Berlin aufeinander, um nicht nur gegeneinander zu kicken, sondern sich auch in Workshops und Gesprächen auszutauschen. Dieses Jahr stand das Festival ganz im Zeichen des “Arabischen Frühlings”